JP Smooth Gallery Module

Image 1 title

type your text for first image here

Image 1 title

Elektrárna Dukovany

Pracujeme pro energetiku

Elektrárna Dukovany

Loděnice

Pracujeme pro lodní dopravu

Loděnice

Náš kolektiv

Můžeme pracovat i pro vás

Náš kolektiv

Image 5 title

type your text for 5th image here

Image 5 title

Image 6 title

type your text for 6th image here

Image 6 title

ET Wirbelstrommethode

Die Methode der Wirbelströme ist die meistbenutzte Methode der elektromagnetischen Prüfung der elektrisch leitenden Materialien und sie gehört zu den sog. Oberflächenmethoden.Die Methode der Wirbelströme entdeckt einfach und eindeutig sehr feine Oberflächenrisse im Material, verschiedene Korrosionsangriffe, mechanische Deformationen, Materialverwechselung und Fehler, die sich direkt unter der Oberfläche befinden. Die Methode beruht auf dem Prinzip der Entstehung des Wirbelstroms auf der Oberfläche eines leitenden Materials, der mittels einer Sonde im Stande ist, einen Fehler der Oberfläche des Materials z u entdecken.

 

Die Wirbelströme sind viel benutzt in der Atom-, energetischen, petrochemischen, Automobil-, Flugzeug- und Maschinenbauindustrie. Die häufigste Benutzung der Wirbelströme ist die Kontrolle der nichtferromagnetischen und ferromagnetischen Rohre in der Produktion oder Kontrolle der bereits installierten Rohre in Wärmetauschern, die im energetischen oder petrochemischen Betrieb arbeiten. Diese Methode hat weiter auch sehr gute Ergebnisse bei der Kontrolle der Schaufelblätter der Rotore der Dampf- oder Verbrennungsturbinen.In der Automobilindustrie wird die Methode für Testen von verschiedenen Komponenten benutzt, dabei wird das Auftreten von feinen Rissen gesucht oder Materialeigenschaften festgestellt, wie z.B. Härte der durchgehärteten Schicht oder Materialverwechselung.

 

Für die richtige Einstellung der Geräte ist es bei dieser Methode dringend notwendig, sog. Etalone mit künstlichen Fehlern aus gleichem Material wie das geprüfte Stück zu benutzen.